Giorgis folgt auf Scherer in Stadtfraktion

18. Oktober 2017

Manuela Giorgis wird Stadtverordnete.

Bedingt durch seinen Umzug nach Biebertal hat unser langjähriger Gießener Kommunalpolitiker und ehemaliger hauptamtlicher Kultur- und Wirschaftsdezernent Harald Scherer sein Mandat in der Stadtverordnetensitzung niederglegt.

„Ich habe meine Erfüllung immer in der Kommunalpolitik gesehen. Da konnte ich gestalten“,

sagte Scherer, der sein Kreistagsmandat aber natürlich behalten wird. Nachfolgen wird ihm Manuela Giorgis, nachdem der eigentliche Nachrücker Dominik Erb erklärte, dass er seine Arbeit als Stadtrat im Magistrat fortsetzen möchte und dies die Mitgliedschaft in der Stadtverordnetenversammlung rechtlich ausschließe. Manuela Giorgis ist bereits als stellvertretende Ortsvorsitzende und Inhaberin der Marketingagentur „Die Marketingprofiler“ in Gießen gut bekannt und vernetzt.

„Ich trete in große Fußstapfen und bin voller Tatendrang“,

sagte Giorgis gegenüber dem Gießener Tageszeitungen. Sie wird künftig die Aufgaben von Harald Scherer übernehmen und dem Ausschuss für Schule, Bildung und Kultur angehören.

Hierzu berichteten sowohl die Gießener Allgemeine Zeitung als auch der Gießener Anzeiger.

Foto: GAZ/Möller